Sportplatzanlage „Am Nordpark“

Auf der Sportplatzanlage „Am Nordpark“ stehen 1 Großspiel- und 1 Kleinspielfeld für Fußball sowie ein Volleyball- und ein Rollhockeyspielfeld zur Verfügung.

Die Fußballspielfelder haben folgende Größe:

Großfeld: 94,0 m x 64,0 m, Oberfläche Kunstrasen, mit Beleuchtungsanlage
Kleinfeld: 60,0 m x 54,0 m, Oberfläche Tenne

Diese Sportanlage ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie innerstädtische industrielle Brachflächen einer sinnvollen Wiederverwertung zugeführt werden können.

Grundlage für die Errichtung dieser Sportanlage auf der Fläche der alten genutzten Erfurter Kläranlage war ein Beschluss des Stadtrates im Jahre 1993, in dem für den Neubau des Bundesarbeitsgerichtes in Erfurt die Sportanlage am Petersberg festlegt wurde. Als Ersatzstandort für die wegfallenden Sportanlagen wurde die Industriebrache der alten Kläranlage gewählt. Diese Fläche, die seit mehreren Jahren nicht mehr genutzt wurde, sollte in diesem Zusammenhang saniert und rückgebaut werden, um die neuen Sportplätze errichten zu können. Das alte Pumpenhaus der Kläranlage sollte zum Sportplatzgebäude mit Kegelbahn und Gaststätte umgebaut werden.

Durch dieses beispielhafte Konzept wurden erhebliche Sanierungs-, Bau- und Deponiekosten eingespart.

DETAILS

Großfeld: 94,0 m x 64,0 m, Oberfläche Kunstrasen, mit Beleuchtungsanlage
Kleinfeld: 60,0 m x 54,0 m, Oberfläche Tenne
sonstiges: Volleyball- und Rollhockeyspielfeld, Kegelbahn