Rollschuhbahn

Achtung

Rollschuhbahn ist am Freitag den 07.06.2019 aufgrund einer Veranstaltung nicht geöffnet.

Öffnungszeiten der Rollschuhbahn (Saison 2019)

Gültig für die Monate Mai bis September

Montag – Freitag   19.30 – 20.30 Uhr  (d.h. das Objekt ist spätestens 20.30 Uhr zu verlassen)

Samstag                   11.00 – 13.00 Uhr  (d.h. das Objekt ist spätestens 13.00 Uhr zu verlassen)

Auf der gesamten Anlage besteht ein Hundeverbot. Die Sportanlagenordnung gilt uneingeschränkt.

Tel. DH – ESB: 0170-63 93 397 (Bei Bedarf bitte melden)

Mit einsetzender Dunkelheit ist die Bahn zu verlassen. Bei Fußballspielen bleibt die Anlage geschlossen!

Öffnungszeiten der Rollschuhbahn

Die 200m lange Rollschuhbahn befindet sich oberhalb des Steigerwaldstadions im Sportzentrum Süd. Nutzungszeiten werden auf Antrag beim Erfurter Sportbetrieb  an Sportvereine mit Trainingsgruppen im Eisschnellauf und Inline – Speedskaten vergeben. Darüber hinaus stehen Nutzungszeiten in den Abendstunden und am Wochenende (Samstag, sofern kein Fußballspiel im Stadion statt findet) für Freizeitläufer zur Verfügung.

Historie
Am Freitag, dem 28.08.2009 wurde im Erfurter Sportzentrum Süd nach 4-monatiger Bauzeit der Ersatzneubau der Rollschuhbahn seiner Bestimmung übergeben. Damit werden die Bedingungen für Eisschnellläufer am Olympiastützpunkt Thüringen hinsichtlich des ganzjährigen Trainings optimiert. Das Rollentraining ist ein wichtiges trainingsmethodisches Mittel zur Vorbereitung des Trainings auf dem Eis, welches nun standortnah am Trainingsstützpunkt in Erfurt absolviert werden kann. Die Eröffnung des Ersatzneubaus Rollschuhbahn wurde vorgenommen vom Erfurter Oberbürgermeister, Herrn Andreas Bausewein, dem Thüringer Minister für Wirtschaft, Technologie und Arbeit, Herrn Jürgen Reinholz und der Olympiasiegerin im Eisschnelllauf, sowie Ehrenbürgerin der Stadt Erfurt, Frau Gunda Niemann-Stirnemann. Athleten des ESC Erfurt demonstrierten die Nutzung der  Rollschuhbahn im Täglichen Training.

Fakten zum Bauprojekt:

Beginn / Abschluss des Bauprojektes:

Am 20. April 2009 begannen die Abbrucharbeiten für den Ersatzneubau der Rollschuhbahn am Steigerwaldstadion. Mitte August wurden die Baumaßnahmen abgeschlossen.

Finanzierung:
Das Projekt umfasst Leistungen im Gesamtumfang von 272.000 EUR Netto (Brutto 324.000)
30% Bundesministerium des Inneren (81.600,00 EUR Netto)
40% Freistaat Thüringen (108.800,00 EUR Netto)
30% Stadt Erfurt ( 81.600,00 EUR Netto)

Zuwendungsbescheid vom 10.11. 2008 vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Arbeit,
Übergabe durch Prof. Juckenack an den OB der Stadt Erfurt, Andreas Bausewein

Entwurf und Planung: Architekturbüro casparus –  Sport- und Freizeitarchitektur

Bauabschnitte:

Gesamtaufbau Rollbahn 84 cm, davon:
– 40 cm Bodenstabilisierung
– 30 cm Frostschutz
– 10 cm Asphaltbeton als Tragschicht
– 4 cm Gussasphalt als Deckschicht

– Neubau Bankabstellflächen für Nutzung der Sportler während des Trainingsbetriebes und
– Neugestaltung Eingangsbereich
– Neubau des Außenzaunes
– Ansaat Rasenfläche im Innenraum (Ende August 2009)

Nutzer:
Hauptsächlich Kaderathleten des OSP Thüringen und der DESG / Eisschnelllauf, weiter Inlineskater des TSSC e.V.
Die Rollschuhbahn wird die Bedingungen für das Sommertraining der Eisschnellläufer verbessern.

Technische Daten:
Bahnmeßlinie: 250 m
Breite der Bahn: 6 m


Größere Karte anzeigen
Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

DETAILS

Bahnmeßlinie: 250m
Breite der Bahn: 6m
Telefon: 0170/ 639 33 97