Neuigkeiten

Mit steigenden Frühjahrstemperaturen fiel im Erfurter Sportbetrieb der Startschuss zu Teil 2 von Baumassnahmen des Kunstrasenprojektes auf drei weiteren  Sportplätzen. Begonnen haben die Bauarbeiten auf dem Lok-Sportplatz in der Wilhelm-Busch-Straße Straße mit der Ausbaggerung der Regolen zur späteren Sammlung des Regenwassers als Sickerwasser und der Planierung des bisherigen Tennenplatzes. Auch Auf dem Sportplatz an der Grubenstraße wurde inzwischen mit diesen Arbeiten begonnen. Am Borntal-Sportplatz erfolgte in dieser Woche zunächst die Baustelleneinrichtung. Damit wird das, im Spätherbst 2015 begonnene Kunstrasenprojekt nach der witterungsbedingter Winterpause fortgesetzt. Von den insgesamt 9 neuen Kunstrasenplätzen für Erfurt kann bereits auf die Fertigstellung in Inbetriebnahme auf den Sportanlagen im Wustrower Weg, der Sportanlage „Am Nordpark“, im Steigerwaldstadion (im Zusammenhang mit dem Umbau zur Multifunktionsarena) und Büßleben (Eigeninitiative des ansässigen Sportvereins) verwiesen werden. Jens Batschkus, 1. Werkleiter des Erfurter Sportbetriebes, betont die Wichtigkeit der parallel verlaufenden baulichen Aufwertung der Sportstätten für die vorwiegend breitensportliche Nutzung neben den Neu- und Umbaumassnahmen an der Multifunktionsarena. „Großprojekte wie die Multifunktionsarena sind wichtig für die Infrastrukturelle Weiterentwicklung unserer Landeshauptstadt. Der Erhaltung und Optimierung von Bestandssportanlagen kommt aber eine ebenso große Bedeutung zu, denn neben Großveranstaltungen macht vor allem der Vereins- und Schulsport den Großteil des Sportstättenbedarfs aus. Deshalb ist uns die Sanierung bestehender Sportstätten enorm wichtig“, so Jens Batschkus, der als Präsidiumsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter einen guten Überblick über die gesamtdeutsche Sportstättensituation hat.

 

Der Fertigstellungstermin des gesamten Kunstrasenprojektes ist für September datiert, welcher dann auch die Sportanlage in Marbach und das Sportforum am Johannesplatz beinhaltet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Skip to content